22. April 2021

Und nochmal FFP2/KN95 Masken – “Die Filterleistung” / 45 Meter zwischen den “Merkel-Pollern” für “LKW-Schutz”? Euer Ernst?

man munkelt, …Drosten würde sagen: “Damit hält man das nicht auf!”

Würden Sie die sog. “Merkel-Poller” auf dem Weihnachtsmarkt 45 Meter weit auseinander aufstellen, um einen LKW daran zu hindern, in eine Menschenmenge zu fahren  ???

Aber Sie tragen eine FFP2/KN95 Maske???

Nun also noch einmal die Fakten!!!

  • Diese Masken besitzen eine Filterwirksamkeit von ca. 94–95 % bei Partikeln die größer als 3 µm (= 3000 Nanometer) sind.
  • Das Sars-CoV-2-Virus ist aber nur 160 Nanometer groß und damit 18,75 mal kleiner!!!

Abschließende Frage: Würden Sie sich allen Ernstes einen Maschendrahtzaun als Fliegengitter ans Fenster montieren??

Maschendraht hat im Durchschnitt eine Maschengröße von 6 cm, Fliegen sind etwa 6 – 7 mm groß (Wikipedia), Mücken etwa 1,5 mm. 3,2 mm wäre 18,75 mal kleiner als 6 cm.

Quellen:

In unserem Beitrag vom 12.01.2021 <FFP2-Maskenpflicht in Bayern? Schadet sie mehr als sie nützt? Und dann eine Pflicht? – MunkeltMan>  haben wir bereits heraus gearbeitet, dass die Filterleistung der FFP2/KN95 – Masken nachweislich nicht in der Lage ist ein Corona-Virus heraus zu filtern.

Hierzu lesen wir…

Aus <https://www.toplac.de/shop/atemschutzmaske-ffp2/kn95-en149-2001-a1-2009-ohne-ventil-5-stk./pck.>

Produktinformationen “Atemschutzmaske FFP2/KN95 EN149:2001+A1:2009 ohne Ventil, 5 Stk./Pck.”

Atemschutzmaske FFP2/KN95 – Partikelmaske ohne Ventil, EN149:2001+A1:2009

Zur Zeit konzentrieren sich die Atemschutzempfehlungen häufig auf Atemschutzmasken mit offizieller Zulassung und Bezeichnungen wie FFP2, N95 oder gleichwertigen Schutzklassen. Die meisten gesetzlichen Normen für filtrierende Halbmasken haben ähnliche, aber nicht identische Prüfmethoden und Schutzklassen. Aufgrund ähnlicher Normenanforderungen haben die folgenden Schutzklassen für Atemschutzmasken aus verschiedenen Ländern und Regionen alle eine Filterwirksamkeit von ca. 94–95 % bei Partikeln die größer als 3 µm (= 3000 Nanometer) sind, und sind somit äquivalent. In der Norm müssen die Masken diese Eigenschaft 3 Minuten nachweisen!

Aus <https://www.rnd.de/wissen/corona-wie-verteilt-sich-das-virus-eigentlich-wie-gross-ist-das-ansteckungsrisiko-3VLUPIVYKXP5DZOROWZWKRIHXE.html>

Die Größe eines Coronavirus finden wir u.a. im Redaktionsnetzwerk-Deutschland (RND)

“Wie hoch die Konzentration an Viren-Partikeln um einen Corona-Patienten herum ist, ist bislang unklar”, sagt die Umweltmedizinerin. Fest steht, dass das Sars-CoV-2-Virus 160 Nanometer groß sei – in kleineren Partikeln in der Luft fänden sich also vielleicht 100 Viren.


Wir empfehlen an dieser Stelle wie immer, Euch Euer eigenes Bild zu machen. Hinterfrage alles und denke selbst…

Euer MunkeltMan TEAM

P.S.: Lest selbst z.B. zum PCR-Test auf den Seiten des RKI. Zum Nachweis von Viren nicht geeignet.

Viele Ansätze dazu findet Ihr auf unserer Seite https://munkeltman.de – Anregung zur Recherche

Inhalte vom Gemunkelten entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung von MunkeltMan !!!

Wenn Ihr uns etwas in den Hut werfen möchtet, dann bitte auf Butten in der Seitenleiste rechts oder im Menü auf MunkeltMan unterstützen klicken ! – Wir finanzieren damit z.B.: Kameras, Softwarelizenzen, Sprit, Übernachtungen, etc…

Eben unsere journalistische Arbeit. Wir sagen Danke !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!