27. November 2021

Nachgefragt beim RKI – Mehr Öffentlichkeit für AGI und GrippeWeb vom RKI !!!

Bevor wir unsere Anfrage veröffentlichen zunächst die Frage: Wer ist die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI)?

Organisation und Entwicklung der Arbeitsgemeinschaft Influenza seit 1992

Die Arbeitsgemeinschaft Influenza (AGI) blickt auf eine lange Geschichte zurück. Sie wurde 1992 von vier pharmazeutischen Unternehmen ins Leben gerufen und vom Deutschen Grünen Kreuz (DGK) etabliert und durchgeführt. Das DGK baute das heute deutschlandweit bekannte Sentinelsystem für Influenza auf und entwickelte Parameter, die einen Überblick über die epidemiologische Situation der akuten Atemwegserkrankungen im Allgemeinen und der Influenza im Besonderen geben.

Dieser Teil der Überwachung wird auch syndromische Surveillance genannt, da die beteiligten Arztpraxen eine Symptomkombination (= Syndrom) melden, die typisch für akute Atemwegserkrankungen ist. (Zu denen auch COVID-19 gehört! Anm. d. Red.)

Die virologische Surveillance (Untersuchung von Atemwegsproben von Patienten mit akuten Atemwegserkrankungen ) wurde von Anfang an durch das Nationale Referenzzentrum für Influenzaviren (NRZ) unterstützt, das zunächst am Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA), dann am NLGA und am RKI angesiedelt war und sich seit 2005 ausschließlich am RKI befindet.

Im Jahr 2001 übernahm – im Kontext der Umsetzung des damals in Kraft tretenden neuen Infektionsschutzgesetzes – das Robert Koch-Institut die wissenschaftliche Federführung der AGI unter Beibehaltung der bisherigen Partner. Seit Gründung der AGI entwickelte sich das deutsche Sentinelsystem – nicht zuletzt dank der Mitarbeit der freiwillig und unentgeltlich mitwirkenden Ärztinnen und Ärzte – zu einem Erhebungssystem, das im europäischen Rahmen einen Spitzenplatz einnimmt.

Weiterlesen auf… <https://influenza.rki.de/Arbeitsgemeinschaft.aspx>

Nun zu unserer heutigen Anfrage ans Robert-Koch-Institut

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind ein freies Journalisten-TEAM und innerhalb unseres Netzwerkes veröffentlichen wir Beiträge, Artikel und Videos mit ganz unterschiedlichen Themenschwerpunkten. (Reichweite bis zu 500k Aufrufe über mehrere Kanäle, kürzlich sogar einmal knapp 900.000 Aufrufe). Derzeit sind wir dabei unsere eigene Redaktion weiter aufzubauen bzw. zu erweitern, vertreiben unsere Recherchen jedoch auch parallel an sämtliche interessierte Medien. (Auch hier freuen wir uns über wachsendes Interesse)

Wir sind von der Arbeit, Qualität und fast 30-jährigen Erfahrung der AGI sehr beeindruckt und möchten dieser Arbeitsgemeinschaft gerne zu noch mehr Anerkennung und Reichweite verhelfen. Gleiches gilt ebenso für das GrippeWeb. Beide zusammen sind in Ihrer Qualität, Arbeitsweise und Erfahrung im Monitoring der ARE und SARI weltweit ein Leuchtturm und in der Seuchen- und Pandemieüberwachung bezüglich Atemwegserkrankungen (zu denen auch COVID-19 gehört)einmalig.

Nun zu unserer Anfrage bezüglich AGI:

In den Wochenberichten der Arbeitsgemeinschaft Influenza ist jede Woche folgende Grafik enthalten, die wir um weitere Vorjahre erweitert haben.

Da Sie vor einiger Zeit die Altersgruppe über 60 noch einmal geteilt haben, ist der Vergleich, den wir in der Vergangenheit selbst aus Ihren Wochenbericht in Relation gebracht haben(s.u.), nicht mehr wirklich möglich.

Bitte übersenden Sie uns hierzu entweder die Rohdaten seit mindestens 2016 oder eine entsprechend aktuelle Grafik ab 2016.

Zur Anfrage GrippeWeb:

Hier bitten wir um eine vergleichbare Ergänzung oder zur Verfügung Stellung der entsprechenden Rohdaten. Es geht um die folgende Grafik:

Hier benötigen wir ebenso die Daten ab 2016. Die Verzehnfachung der COVID-19-Rate können wir selbst „bereinigen“. Hier unser einmalig hergestellte Grafik auf Grundlage Ihrer Wochenberichte.

Da in Ihren Systemen ja ALLE Daten vorhanden sind, sollte unsere Anfrage sicher kein Problem darstellen.

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung bei der Verdeutlichung von Zahlen der Vorjahre.

Wir beabsichtigen dies zum 21.08.2021 zu veröffentlichen und haben uns 2 Tage vorher eine Wiedervorlage eingerichtet.

Mit Freundlichen Grüßen, munkelt man…


Wir empfehlen an dieser Stelle wie immer, Euch Euer eigenes Bild zu machen. Hinterfrage alles und denke selbst…

Euer MunkeltMan TEAM

P.S.: Lest selbst z.B. zum PCR-Test im Internet oder bei der WHO. Zum Nachweis von Viren nicht geeignet.

Viele Ansätze dazu findet Ihr auf unserer Seite https://munkeltman.de – Anregung zur Recherche

Inhalte vom Gemunkelten entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung von MunkeltMan !!!

Wenn Ihr uns etwas in den Hut werfen möchtet, dann bitte auf den Button in der Seitenleiste rechts oder im Menü auf MunkeltMan unterstützen klicken ! – Wir finanzieren damit z.B.: Kameras, Softwarelizenzen, Sprit, Übernachtungen, etc…

Eben unsere journalistische Arbeit. Wir sagen Danke !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!