26. September 2022

Meine Gedanken zur Wahl der neuen Regierung – HOLLYWOOD hat die Besetzung wählen lassen…

Ich gebe zu, vor etwa 10 Jahren habe ich auch dran geglaubt, dass wir in einer Demokratie leben und Wahlen etwas ändern könnten. Um 2014 allerdings habe ich begonnen Dinge in der Welt und in der Politik zu hinterfragen und dabei festgestellt, dass es nicht so ist.

Spätestens seit der App „Democracy“, von 2 jungen Menschen entwickelt, ist das endgültig widerlegt. Die 2 haben den Bundestag praktisch tatsächlich digitalisiert und regelrecht gläsern gemacht. Jeder kann sich damit in die Rolle eines Abgeordneten versetzen und hat alle Unterlagen digital zur Verfügung. (Findet es selbst hier heraus…https://democracy-app.de/)

Fotomontage: MunkeltMan, munkelt man…

Im Ergebnis steht, dass die Parteien, die 80 % der Stimmen abgreifen, GEGEN ihr eigenes Programm und damit gegen den Wähler Politik machen. Ich habe es selbst über 1 Jahr verfolgt. Traurig, aber wahr. Das wird aber als Politik für den Wähler vermarktet („wir mussten in dieser Situation so entscheiden“) und dieser im wahrsten Sinne des Wortes und nachweislich vorgeführte Wähler, wählt dieselben Parteien mit dem Kommentar, „aber diesmal…“, beim nächsten Mal wieder.

Schnitt

Nach gut 6-jähriger Recherche ist meine Erkenntnis, dass es vollkommen egal ist, welche Partei und welche Politiker an „die Macht“ kommen!

Es wird sich nichts ändern und das ist für die Vergangenheit und bis heute sehr gut belegt. Die Politik ist nicht mehr und nicht weniger als ein billiges, ne schweine-teures „skripted-Realitiy-Format“. Das miese Drehbuch hierfür schreiben allerdings Andere.

Es ist völlig belanglos wer die Rolle des neuen Bundesgesundheitsministers besetzen wird. Wie in einer netflix-Serie können wir uns darüber aufregen, wie z.B. Bruce Willis die Rolle spielt, wir können uns auch darüber aufregen, was er in seiner Rolle für einen Mist anrichtet und was für ein korruptes Arschloch er ist. Aber was wir nicht können – ist das Drehbuch ändern!

Hin und wieder werden ja alte Filme neu in Szene gesetzt und mit anderen Schauspielern besetzt. Jetzt stellt Euch mal vor HOLLYWOOD würde Euch „wählen“ lassen, wer diesmal die Rolle des Kapitäns im Film TITANIC spielen soll. Hollywood würde Euch aber nur wählen lassen, welche Firma (Disney, Warner oder „SPD“) den Film produzieren soll. Und Ihr wählt dann die Firma aus, die aus Eurer Sicht die besten Schauspieler hat, aber die Besetzung? Ne die bekommt Ihr mit TamTam vorgestellt.

Gute Wahl!

Denn diese werden, wie in der Politik, nicht von Euch, sondern von den „Delegierten“, also den Mitarbeitern von Disney gecastet, also quasi vom Disney-Chef, denn die Mitarbeiter wollen ja eh das, was der Chef will, sonst fliegen sie ja raus. Der nimmt dann den Schauspieler, der zur Zeit! am Besten beim Publikum ankommt oder auch mal einen, wie Lauterbach.

Deine Stimme ist nichts wert, Du bezahlst nur den Film!!!

Und Ihr sitzt dann im Ernst im Kino und hofft, dass der diesmal am Eisberg vorbei fährt? Euer Ernst?!

Ne – Ihr gebt dem Kapitän noch die Schuld und wählt das nächste Mal „Warner-Bros.“. Die haben ja Schwarzenegger, der wird es schaffen und vorbeifahren….

——————–

Wir empfehlen an dieser Stelle wie immer, Euch Euer eigenes Bild zu machen. Hinterfrage alles und denke selbst…

Euer MunkeltMan TEAM

Viele Ansätze findet Ihr auf unserer Seite https://munkeltman.de – Anregung zur Recherche

Inhalte vom Gemunkelten entsprechen nicht zwangsläufig der Meinung von MunkeltMan !!!

Wenn Ihr uns etwas in den Hut werfen möchtet, dann bitte auf den Button in der Seitenleiste rechts oder im Menü auf MunkeltMan unterstützen klicken ! – Wir finanzieren damit z.B.: Kameras, Softwarelizenzen, Sprit, Übernachtungen, etc…

Eben unsere journalistische Arbeit. Wir sagen Danke !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!