27. November 2021

Dreht die “Moral” der Gesellschaft, die Entscheidung von Joshua Kimmich? – Ein Kommentar

Der Kommentar von Micha… munkelt man

Joshua Kimmich

Jahrgang 95 ist ein prominentes Beispiel wie es um Meinungs- und Entscheidungsfreiheit in unserer Gesellschaft inzwischen steht.

Es geht nicht darum, warum er sich entschieden hat, sich noch nicht impfen zu lassen, sondern nur, dass er es noch nicht getan hat. Jetzt muss er sich rechtfertigen, in einer Art Dauerschleife, bis auch er, da er ja noch ein junger Mensch ist, dem Druck der “nicht-Impfpflicht” nicht mehr standhalten kann und, wie er gerade im Kicker-Interview sagte, “es ist gut möglich, dass ich mich in Zukunft, vielleicht auch naher Zukunft impfen lasse. […] Oftmals ist es so, dass man sich dann eher unter Druck gesetzt fühlt als das nachgefragt wird.”*

Wir werden sehen. Allerdings geht es sicher vielen jungen Menschen in der Gesellschaft genau SO. Sie lassen sich impfen, weil sie dem Druck nicht mehr gewachsen sind und Angst haben, dass sie ihren Job verlieren und auf einmal sozial “geächtet” werden, was eigentlich absolut asozial ist. Stattdessen sollten grundsätzlich die Maßnahmen, als auch die Impfstoffe hinterfragt werden dürfen, wenn nicht sogar müssen.

Wir wollen nicht wissen, wie hoch der Anteil der freiwillig Geimpften in unserer Gesellschaft ist ggü. den Menschen, die sich ohne diesen Druck nicht bzw. NOCH nicht hätten impfen lassen.

Und Sie liebe Leserin oder lieber Leser? Sind Sie geimpft?

Und? Hätten Sie sich lieber noch Zeit gelassen?

Die Entscheidung sollte frei von jeglichen, unmenschlichen Konsequenzen bei jedem selbst bleiben!

——————–

Wir empfehlen an dieser Stelle wie immer, Euch Euer eigenes Bild zu machen. Hinterfrage alles und denke selbst…

Euer MunkeltMan TEAM

*Aus <https://www.kicker.de/nicht-geimpfter-kimmich-habe-fuer-mich-persoenlich-ein-paar-bedenken-876050/artikel>